Veranstaltungsreihe

Creative Morning: Vortrag aus der Minimal-Serie

Freitag, 21. Februar 2014 - 12:30

CreativeMornings ist eine internationale Vortragsreihe für Kreative, die sich ein Mal im Monat freitags bei einem morgendlichen Kaffee zum Gedankenaustausch zusammenfinden. Seit 2012 finden die Berliner CreativeMornings im orangelab statt.

Martin Reiche ist ein audiovisueller Künstler in Berlin, Mitbegründer und in der Leitung des Laboratory for the Analysis of Social Networks (LASN) an der Staatlichen Universität für Gestaltung Karlsruhe, Mitbegründer der Subformat Research Group, die sich mit der Theorie des Raumes und räumlicher Digitalisierung beschäftigt, und Referent auf Computer-, Digitalkunst und Gaming-Konferenzen.

In seinem CreativeMornings-Vortrag wird Martin Reiche Beispiele vorstellen, in denen Welten zusammen kommen, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben: Kunst, die sich aus wissenschaftlichen Erkenntnissen ableitet, Forschung, die sich mit Kunst beschäftigt und schließlich anthropologische Felder, die sich aus seinem eigenen Schaffen ergeben, das weder Kunst, Forschung oder Geisteswissenschaft ist, sondern etwas Neues, Hybrides und Wegweisendes.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.creativemornings.com

 

Creative Morning: Vortrag aus der SEX-Serie

Mittwoch, 30. April 2014 - 14:30

There’s no beating around the bush: We’re talking about Sex. The theme was chosen by our Toronto organizer Kyle Baptista and his team, and we were excited to have Mike Perry create the wonderful illustration you see above.

CreativeMornings Berlin invited Yang Liu, a graphic designer born in Beijing. She had a huge international success with her book and exhibition East meets West, that visualizes 50+ cultural differences between the Western and the Chinese world in a mirrored pictogram language. Yang has just finished her second book “Man meets Woman” that visualizes gender differences in the same way. She will give as a sneak preview of the book, that comes out in May 2014.
 

Creative Morning: Rede zur Lage der Nation

Freitag, 23. Mai 2014 - 8:30

In wenigen Tagen jährt sich die Enthüllung der NSA-Affäre durch Edward Snowden zum ersten Mal. Obwohl das Thema monatelang eine breite Öffentlichkeit erfährt, hat sich im Netz wenig geändert. Noch immer müssen wir davon ausgehen, dass Geheimdienste unkontrolliert unsere Kommunikation überwachen. Noch immer sind Fragen zur politischen Verantwortung ungeklärt. Je länger sich die Geschichte hinzieht, um so mehr sollten wir uns um die Freiheit im Netz sorgen. Sascha Lobo spricht darüber beim 31. Berliner Creative Morning, in deutsch.

Sascha Lobo ist Autor, Berater und Deutschlands einflussreichster Netzaktivist. Seine Themen sind Internet, Gesellschaft, Politik und Kultur. Auf der Berliner re:publica 2014 kritisierte Lobo in einer kämpferischen "Rede zur Lage der Nation" die Netzgemeinde und die Politik: "Ich halte es für eine Unverschämtheit, für eine Katastrophe, dass beim NSA-Skandal – auch nach einem Jahr – nichts geklärt ist." Die Freiheit im Netz steht auf der Kippe.

Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte anmelden unter www.creativemornings.com

Creative Morning: Vortrag aus der Minimal-Serie

Freitag, 27. Juni 2014 - 8:30

2014 feiert das Märkische Viertel in Berlin seinen 50. Geburtstag. Zu diesem Anlass hat die Gesobau, ein großes Wohnungsunternehmen im Berliner Norden, von Realgestalt ein prägnantes und positives Corporate Design für das Quartier entwickeln lassen. Es soll die Identität von Deutschlands drittgrößter Siedlung stärken und das Viertel als Marke im Kosmos der Berliner Nachbarschaften etablieren. Herzstück des Corporate Designs ist eine minimalistische Bildmarke: ein Kreis, aus dem ein Viertel heraussticht. Beide Teilflächen (½ und ¾) können und sollen für alle Anwendungen mit Farben, Strukturen und Bildern befüllt werden. So entsteht in ungezählten Varianten immer wieder ein starkes Zeichen mit unverwechselbarem Charakter, das vielen Vorstellungen von Heimat Raum bietet – im Extremfall für jeden Bewohner ein eigenes Logo. Erste Anwendungen sind ein Brückenbanner am Eingang des Viertels und die neue Microsite.

Referent des aktuellen Creative Morning ist Jürgen Michalski. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Berliner Agentur Realgestalt GmbH und dort zuständig für Kundenberatung und Projektmanagement. Zuvor arbeitete er in den Werbeagenturen BBDO, Imparc, DMB&B (jeweils Düsseldorf), Springer & Jacoby Hamburg, und TBWA Berlin. Seit 2004 gehört er zu Realgestalt, vormals Schindler Parent Identity.
 

 

Creative Morning: Vortrag aus der Color-Serie

Freitag, 19. September 2014 - 13:30

Christian Hanke arbeitet als Creative Director bei Edenspiekermann an der Schnittstelle von Marke und Digital. Seine Auftraggeber reichen von Startups wie GetYourGuide, über Medienmarken wie Zeit Online bis hin zu globalen Marken wie Red Bull. Er arbeitet mit agilen Teams an nützlichen Produkten – stets mit hohem Respekt für den Benutzer, erzählerischer Reichhaltigkeit und viel Liebe für entscheidende Details. Außerdem teilt er sein Wissen in Vorträgen, Lehre und Juries. Als Gestalter wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem red dot design award »best of the best«.

Auch 60 shades of grey sind nicht genug
Farben zu bestimmen wird als die letzte Bastion der Intuition gehandelt. Lasst uns dem Mythos nachgehen und über verzaubernde Fahrzeuge und ein wenig Sonne in Serbien sprechen.

Begrenzte Teilnehmerzahl, bitte ab 15.9. anmelden unter www.creativemornings.com

 

Crative Morning - November’s theme is Chance

Freitag, 28. November 2014 - 8:30 - 10:00

Evgeny Onutchin alias Buryat Sky ist ein selbstständiger Konzeptdesigner, Digitalkünstler und Leiter Design bei Webpgr. Er ist ein Universaltalent, begann seine Karriere als Industriedesigner und wechselte später in den Bereich Interface-Design/User Experience. Evgeny ist der festen Überzeugung, das Kunst, Design und Technik keine Grenzen haben und sich gegenseitig durchdringen sollten, damit es der Menschheit morgen besser geht als heute.

Creative Morning - Education

Donnerstag, 11. Dezember 2014 - 8:30 - 10:00

Zwetana Penova

Nach mehreren Stationen als Artdirectorin und Projektleiterin für Agenturen arbeitet Zwetana Penova heute als Design- und Innovationsmanager im edukativen Bereich. Sie arbeitet praxisbezogen und visionär. Ihr Wissen gibt sie an Universitäten, in Seminaren und in Workshops weiter. »Ich bin neugierig und immer bereit über den eigenen Tellerrand zu schauen. … Meine Strategie ist Design. Die Perspektive der Nutzer, Ziele der Kunden und die technologischen Möglichkeiten sind die Schnittmenge, in der ich für Produkte, Services und Marken leidenschaftlich agiere.«

 

Pepe Jürgens

Interaction Designer und Coder kreiert seit über einem Jahrzehnt Apps, Software und Websites. In der Uni betreibt Pepe Edu-Punk, um das Internet kreativ zu nutzen, wenn er nicht gerade nach neuen Ideen für den Einsatz digitaler Medien forscht. Website und Twitter.

Creative Morning - Ugly

Freitag, 23. Januar 2015 - 8:30 - 10:00

Hässliche Plattencover: Absicht, Unfall oder einfach nur schlechter Geschmack?

Wer nach Hässlichkeit in der Popkultur sucht, dem liefert die wunderbare Welt der Plattencover zahlreiche Beispiele. Selbst etablierte Labels und Stars sind nicht gegen Fehlgriffe und Desaster gefeit. Doch es würde zu kurz greifen, die Cover nur aufgrund lächerlicher, weil altmodischer Frisuren und Klamotten oder missratener Designs oder Layouts zu beurteilen. Der Blick auf grässliche Plattencover lässt erahnen, dass es bei Hässlichkeit auch um Zeitgeist und Blickwinkel, Betrachtungsweise und Haltung geht – sodass wir auch von ihnen einiges lernen können.

Henry Steinhau

Henry Steinhau arbeitet als freier Medienkultur-Journalist in Berlin, er schreibt über Medienkultur, interaktive Lebensaspekte, modernen Journalismus und Urheberrechte – für Special Interest Magazine, wie iRights.info, medium magazin u.a., sowie für Bücher, wie Annual Multimedia, Das Netz, u.a. Seine eigenen Blogs drehen sich um Symbole in der Popmusik und Medienkultur. Er ist erfahrener Sprecher und als Lehrbeauftragter an Hochschulen tätig, lehrt Journalismus-Grundlagen, Textkompetenz und Social Media Praxis.